Organisation und Team

Organigramm des IFDT

Die Organisationsstruktur des Instituts für Digitale Technologien orientiert sich an der Zweckbindung der Satzung. Sie bildet die organisatorische Grundlage für optimale Forschung und wissenschaftliches Arbeiten. Das IFDT strebt eine breite und branchenübergreifende anwendungsorientierte Forschungsarbeit zu Digitalen Technologien an. Dafür gliedert das Institut die Forschungsbereiche in weitestgehend überschneidungsfreie Teilinstitute. Ein Teilinstitut wird durch einen Institutsdirektor wissenschaftlich, organisatorisch und finanziell geleitet. Das Institut für Digitale Technolgien bietet Wissenschaftler:innen Rahmenbedingungen für Forschung zu speziellen Themen und allgemein für die gute wissenschaftliche Arbeit. Wissenschaftler:innen arbeiten als Associated Researcher als angestellte Mitarbeiter:innen oder Gastwissenschafler:innen in den Projekten und Teilinstituten. Das Institut wird von mindestens einem bestellten Geschäftsführer geleitet. Aufgaben der Institutsleitung können in Stabsstellen delegiert werden. Wissenschaflter:innen können als ordentliche Mitglieder dem Scientific Membership Programm des IFDT beitreten. Gemeinsam beraten die Mitglieder über Projekte und Veranstaltungen zur Förderung des Institutsgedanken. Dabei bilden alle Mitglieder ein stabiles Netzwerk, das Wissen über Digitale Technologien aus der Gesellschaft, der Politik, der Industrie, Bildungseinrichtungen und dem Gesundheitswesen verknüpft. Zur Förderung der Wissenschaft und Forschung besteht die Möglichkeit für Unternehmen, mit dem Institut über das Business Membership Program/LESSIE Netwerk zusammenzuarbeiten. Mit Blick auf die anwendungsnahe Forschung und der staatlichen Bemühungen zur Förderung des Mittelstands, ist die Anbindung von Unternehmen ein wichtiger Bezug, Forschung und Forschungsergebnisse auf die Praxis auszurichten und zu transferieren.