Aspekte menschlichen Denkens und Handelns mit Computern nachzubilden – das ist die Zielsetzung des neuen Teilinstituts Artificial Intelligence am Institut für Digitale Technologien Leipzig

Prof. Dr. Axel-Cyrille Ngonga Ngomo begründet neues Teilinstitut für Artificial Intelligence

Leipzig, 20.01.2022. Prof. Dr. Axel-Cyrille Ngonga Ngomo übernimmt als Institutsdirektor die Leitung des Teilinstituts Artificial Intelligence am Institut für Digitale Technologien Leipzig.

Künstliche Intelligenz (engl. Artificial Intelligence) gewinnt in immer mehr Bereichen der Wirtschaft und Gesellschaft an Bedeutung. Aufgaben, die bis jetzt noch von Menschen übernommen werden könnte in Zukunft immer stärker von Computern übernommen werden. Schon heute sind die mit AIverbundenen Algorithmen des Maschinelles Lernen  zu einem Teil unseres täglichen Lebens geworden. Egal ob wir in einer Suchmaschine etwas suchen oder online einkaufen: Wir alle nutzen ständig Künstliche Intelligenz. Besonders in Bezug auf das Sammeln, Aufbereiten und Analysieren von Daten wird der Einsatz von AI-Systemen durch die immer größer werdende Datenmenge wichtig. Für Unternehmen steckt das Potenzial von Artificial Intelligence darin mithilfe der Technik, die Kunden und die eingesetzten Systeme besser zu verstehen und passend mit ihnen zu interagieren.

“Wir wollen schlussendlich, dass Menschen und Maschinen Probleme gemeinsam lösen können. Das bedeutet, dass wir versuchen Wissen so zu modellieren, dass es für Menschen noch nachvollziehbar ist aber auch Maschinen dieses Wissen verarbeiten können. Unsere Forschungsarbeiten sind zentral darauf ausgerichtet Wissensgraphen zu bauen und nutzen, und zwar in einer Vielzahl von Anwendungen. ”

NgongaProf. Axel Ngonga

Um diese gesellscha