Am Wochenende 14./15. April 2018 fand in der Leipziger Universitätsbibliothek der Auftakt für den Coding Davinci Ost Hackathon 2018 statt.

Coding da Vinci ist ein Kulturhackathon in dessen Zentrum die freie Verfügbarkeit und Nutzbarkeit von Kulturdaten steht. Das Auftaktwochenende brachte Informatiker  und kulturbegeisterte Communities mit Kultur­insti­tu­tionen im Raum Mitteldeutschland zusammen. Die vorgestellten offenen Daten sind auf der auf der CdV-Website verfügbar. Ziel ist es mit diesen Daten Apps, Spiele, Webseiten, Augmented- oder Virtual Reality-Anwendung, Hardware oder etwas ganz anderes zu realisieren. Im Rahmen des Kick-off haben sich aus den 150 Teilnehmern 21 Entwicklerteams zu Projekten zusammengeschlossen.

Coding Da Vinci Ost wird von Wikimedia Deutschland e.V. koordniert und vom Institut für Digitale Technologien gemeinsam mit der Universitätsbibliothek Leipzig und dem OK Lab Leipzig veranstaltet.

Webseite des Events

Ansprechpartner am IfDT: Prof. Dr. Thomas Riechert (Institutsdirektor)

Ifdt
UBL
OK Lab Leipzig