Das IFDT unterstützt weiterhin im KITAB Projekt /

Kooperation zwischen Aga Khan University und dem Institut für Digitale Technologien bis November 2022 verlängert

Das IFDT unterstützt weiterhin im KITAB Projekt

Kooperation zwischen Aga Khan University und dem Institut für Digitale Technologien bis November 2022 verlängert

Im Projekt KITAB – Knowledge, Information Technology, and the Arabic Book unterstützen Mitarbeiter des IFDT seit dem Jahr 2018 die digitale Aufbereitung und Erschließung von historischen und kulturellen Schriften in arabischer Sprache. Dazu hat das Institut eine Kooperation mit dem Institute for the Study of Muslim Civilisations an der Aga Kahn University International in the United Kingdom geschlossen. Aufgrund er bisher erfolgreichen Zusammenarbeit wurde die bisherige Kooperation bis zunächst November 2022 verlängert.

Das von der Europäischen Union finanzierte Vorhaben KITAB wird von Sarah Bowen Savant an der Aga Khan University geleitet. Es bietet eine digitale Toolbox und ein Forum für Diskussionen über arabische Texte. Der Zweck dieses Projekts besteht darin, die Benutzer zu befähigen, arabische Texte auf völlig neue Weise zu erkunden und die Wissensgrenzen über eine der größten und komplexesten Texttraditionen der Welt zu erweitern.

Mehr zum Projekt am IFDT erfahren Sie hier.

Projektteam am IFDT

Prof. Dr. Gregory Crane
Prof. Dr. Gregory CraneInstitutsdirektor
Masoumeh Seydi
Masoumeh SeydiWissenschaftliche Mitarbeiterin

Das Projekt wird am Teilinstitut Digital Humanities durchgeführt. Die Ergebnisse des Vorhabens unterstützen die Entwicklung der Profillinie “Digitale Arbeits- und Lebenswelten”.

Projektpartner

Aga Khan University